News
 

Grünen-Politikerin Göring-Eckardt widerspricht Kirchentagskritikern

Berlin (dts) - Die Grünen-Politikerin Katrin Göring-Eckardt hat den Evangelischen Kirchentag gegen die Kritik verteidigt, er habe seine gesellschaftliche Bedeutung verloren. "Die Themen, die in der Zeit wichtig sind, haben beim Kirchentag einen Ort", sagte die Kirchentagspräsidentin der "Zeit-Beilage "Christ & Welt". Beim Kirchentag in Dresden vom 1. bis 5. Juni kämen "brisante Themen" wie die Atomkatastrophe von Fukushima, der Militäreinsatz in Libyen und die nordafrikanische Revolution zur Sprache. Göring-Eckardt hob nicht nur die politische Bedeutung der Großveranstaltung hervor, sie betonte auch den Schwerpunkt der spirituellen Angebote. Dies sei in einer glaubensfernen Region wie Dresden ein besonderes Thema. Sie widersprach der Einschätzung, die Referenten seien nicht zeitgemäß. "Ein interessantes Phänomen ist allerdings, dass die jüngeren Besucher und Besucherinnen sehr oft zu den ganz alten Rednern gehen.

Die wollen im Zweifelsfall die Weisheit der Menschen mit den weißen Haaren sehen, hören, von ihnen lernen", so Göring-Eckardt. Erstmals wird der Kirchentag eine Bibelarbeit mit Jörg Zink per Video übertragen, der aus Altersgründen nicht mehr anreisen kann..
DEU / Religion / Parteien
04.05.2011 · 13:45 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen