News
 

Grünen-Politiker Ströbele fordert Neuermittlungen zu Oktoberfest-Attentat

Berlin (dts) - Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Hans-Christian Ströbele hat die Bundesanwaltschaft aufgerufen, "endlich die Ermittlungen zum Oktoberfest-Attentat 1980 wieder aufzunehmen". Ströbele sagte dem Nachrichtenmagazin "Focus", es müsse herausgefunden werden, "ob nicht doch weitere Nazis daran beteiligt waren". Außerdem solle die Jahn-Behörde "Stasiakten gezielt weiter erforschen, um mehr Erkenntnisse aus dieser Zeit zur Verfügung stellen zu können", so Ströbele.

Behördenchef Roland Jahn hält Forschungen eines zeitgeschichtlichen Instituts zu dem Anschlag für sinnvoll. Er sagte "Focus", ein solches Projekt "würde die maximale Unterstützung von uns bekommen". Zahlreiche Akten des DDR-Ministeriums für Staatssicherheit zum Anschlag von 1980 hatte bereits Tobias von Heymann veröffentlicht. Der Autor sagte "Focus", er halte eine Tiefenrecherche der Stasiunterlagenbehörde zu dem Thema für "sehr wichtig". Heymann zweifelt an der Alleintäter-These der Bundesanwaltschaft. Die Filmrechte an Heymanns Buch "Die Oktoberfest-Bombe" hatte im Januar die Produktionsfirma Dreamtool erworben. Sie will im kommenden Jahr mit den Dreharbeiten zu einem Spielfilm über den Anschlag beginnen.
DEU / Justiz / Gewalt
20.05.2012 · 07:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen