News
 

Grünen-Politiker: Bahn-Chaos Folge der Sparpolitik

Berlin (dpa) - Das derzeitige Schneechaos auf den bundesdeutschen Schienen ist nach Meinung des Vorsitzenden des Verkehrsausschusses des Bundestages, Winfried Hermann (Grüne), die Folge der verfehlten Investitionspolitik der Bahn.

«Die Bahn ist in den letzten Jahren wirklich gesundgeschrumpft worden», sagte Hermann am Abend im ARD-Brennpunkt. «Man hat vor allen Dingen bei den ICE-Zügen gespart, man hat bei der Wartung im Netz gespart, und man hat jetzt kaum mehr Reserven.»

Da jetzt viele Züge in die Untersuchung geschickt werden müssten, habe man praktisch gar keine Reserven mehr. Vor allem im Winter sei das dann ein Riesenproblem. Tatsächlich habe die Bahn in den vergangenen Jahren beim Schienennetz, dem Netzerhalt und der Erneuerung gespart und sich «zu sehr in Großprojekte gestürzt und dort viel zu viel Geld verbraucht». Auf der anderen Seite sei auch viel Personal ausgelagert worden, auf das man in besonderen Situationen nicht einfach mehr zurückgreifen könne. «Das ist ganz eindeutig die Folge des vorbereiteten Börsengangs, und ich kann nur sagen, hoffentlich haben alle daraus gelernt.»

Wetter / Verkehr
20.12.2010 · 22:53 Uhr
[7 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen