News
 

Grünen-Geschäftsführer Beck nennt Westerwelle "Fehlbesetzung"

Berlin (dts) - Der Grünen-Spitzenpolitiker Volker Beck hat Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) indirekt zum Rücktritt aufgefordert. Beck sagte am Montagabend in der SWR-Talkshow "2+Leif" Westerwelle sei "eine Fehlbesetzung, weil er außenpolitisch nichts macht und innenpolitisch über die Stränge schlägt." Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen fügte hinzu: "Das Amtsverständnis ist deutlich hinter dem zurück, was man von einem Außenminister erwarten könnte." Die Umfragewerte für Westerwelle seien "so schlecht, weil er ein Außenminister ist, der keine Außenpolitik macht. Mir fällt kein einziges außenpolitisches Thema ein, wo Guido Westewelle Impulse gesetzt hätte", so Beck weiter. Peter Altmaier, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, übte ebenfalls indirekt Kritik an Westerwelles Politikstil, vermied jedoch eine Bewertung von Westerwelles Amtsführung als Außenminister.
DEU / Parteien
16.03.2010 · 09:41 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen