News
 

Grünen-Finanzexperte Schick fordert europäisches Finanzministerium

Berlin (dts) - Der finanzpolitische Sprecher der Grünen, Gerhard Schick, hat effektive europäische Entscheidungsstrukturen zur Krisenbewältigung angemahnt. "Notwendig ist, wie von Zentralbank-Chef Trichet vorgeschlagen, ein gemeinsames Finanzministerium für die Euro-Zone", sagte Schick der "Saarbrücker Zeitung" (Montag-Ausgabe). "Es kann doch nicht sein, dass die europäischen Regierungschefs in immer kürzeren Abständen Krisen-Gipfel abhalten und dadurch immer neue Unsicherheiten auslösen."

Auf Deutschland übertragen hieße das, man hätte nur einen Bundesrat, aber keine Bundesregierung. "Das kann nicht funktionieren", meinte Schick. Der Grünen-Politiker erinnerte daran, dass die Verschuldung in den USA mehr als einhundert Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung betrage, aber in der Euro-Zone "nur" 85 Prozent. "Das heißt, eigentlich müsste die Euro-Zone jetzt angesichts der US-Situation ein Hort der Stabilität sein", erklärte Schick. Die europäischen Staats- und Regierungschefs hätten es aber nicht geschafft, "mit einer wirklich gemeinsamen Antwort auf die Schuldenkrise in Europa diesen Vorteil gegenüber den USA auszuspielen".
DEU / Parteien
08.08.2011 · 07:04 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen