News
 

Grünen-Chefin Roth fordert Zeichen gegen BP-Konzern

Düsseldorf (dpa) - Die Grünen-Vorsitzende Claudia Roth hat angesichts des mangelnden Fortschritts bei der Bekämpfung der US-Ölpest zum Widerstand gegen den Ölkonzern BP aufgerufen.

Verbraucherinnen und Verbraucher sollten durch verantwortungsvolles Kaufverhalten ein Zeichen setzen gegen einen Konzern, der - wie Claudia Roth sagte - wissentlich niedrigere Sicherheitsstandards in Kauf genommen habe. Die Politikerin äußerte sich am Montag bei «Handelsblatt Online».

Der britische Konzern BP bohrte von der Plattform «Deepwater Horizon» aus im Golf von Mexiko nach Öl. Die Bohrinsel war im April versunken, seitdem strömt Öl aus.

Roth forderte überdies mehr Macht für die Vereinten Nationen im Kampf gegen Umweltsünder. «Die Uno braucht endlich eine eigene Umweltagentur, um drastische Strafen gegen derartige Umweltsünder verhängen zu können», sagte sie. «BP hat sich eines Verbrechens gegen Mensch und Natur schuldig gemacht», fügte die Grünen-Politikerin hinzu. Die Katastrophe im Golf von Mexiko mache einmal mehr deutlich, man müsse endlich weg vom Öl.

Umwelt / USA / Deutschland
24.05.2010 · 15:59 Uhr
[8 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen