News
 

Grünen-Chefin Roth: Auch Merkel hat das Amt des Bundespräsidenten beschädigt

Berlin (dts) - Grünen-Chefin Claudia Roth wirft Bundeskanzlerin Angela Merkel vor, das Amt des Bundespräsidenten beschädigt zu haben. "Frau Merkel hatte vor zwei Jahren die Chance, bei der Suche nach einem Nachfolger für Horst Köhler einen integren und hoch angesehenen Kandidaten zu benennen, der breiten Rückhalt in der gesamten Bevölkerung hatte, wie es bei Joachim Gauck der Fall war. Indem Frau Merkel damals diese Chance nicht nutzte, sondern sich auf Christian Wulff festlegte, hat sie das Amt beschädigt", sagte Roth der Tageszeitung "Die Welt" (Samstagausgabe).

Zwar begrüßte es Roth, dass "Frau Merkel nun offenbar gelernt und die Oppositionsparteien zur Suche nach einem gemeinsam getragenen Kandidaten eingeladen hat". Doch für diese Suche stellt Roth die Bedingung, dass Merkel sich nicht vorab auf einen Kandidaten festlegt. "Es wäre extrem falsch, wenn die Bundeskanzlerin die Gespräche nur dazu nutzen würde, uns mit einem bereits vorher festgelegten Namen zu konfrontieren und zu fragen, ob wir dem zustimmen", sagte Roth der "Welt". Vielmehr müsse es eine "offene und gemeinsame Suche nach einer Kandidatin oder einem Kandidaten geben, die oder der über die Parteien hinweg Brücken baut". Völlig unabhängig von einer Partei müsse der Kandidat dabei nicht sein: "Ein Parteibuch ist für uns in dieser Frage kein Hinderungsgrund", sagte Roth der "Welt". Eigene öffentliche Namensvorschläge schloss Roth aus: "Wir machen kein Name-Dropping und spielen auch nicht `Deutschland sucht den Bundespräsidenten`."
DEU / Parteien
17.02.2012 · 14:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen