News
 

Grünen-Atomexpertin Kotting-Uhl kritisiert geplanten AKW-Standby-Betrieb

Berlin (dts) - Sylvia Kotting-Uhl, atompolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag, hält den geplanten Standby-Betrieb von einem der acht bereits abgeschalteten Reaktoren in Deutschland für technisch nicht machbar und unsinnig. "Ein Atomkraftwerk kann man nicht in Reserve halten und mal schnell hoch- und runterfahren", sagte Kotting-Uhl am Montag in einem Interview mit dem Deutschlandfunk. "Das ist ja genau das Dilemma der Atomkraftwerke, warum sie auch nicht als Ausgleich für den Ausbau der erneuerbaren Energien taugen."

Es sei eines dieser "Hintertürchen", dass man eines der acht abgeschalteten Atomkraftwerke nicht richtig abschaltet, sondern in der Reserve lässt. Dass der Atomausstieg bis 2017 möglich ist, "nicht nur technisch, sondern auch von der Sicherheit der Stromversorgung her, von den Strompreisen her, vom Klimaschutz her, das stellt ausführlich das Bundesumweltamt dar", so die Grünen-Politikerin.
DEU / Parteien / Umweltschutz / Energie
30.05.2011 · 15:34 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
12.12.2017(Heute)
11.12.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen