News
 

Grüne würden Ministerpräsidenten der Linken mittragen

Berlin (dts) - Die Grünen stellen für die anstehenden Landtagswahlen im Osten Deutschlands Koalitionen mit SPD und Linkspartei in Aussicht: In einem Interview mit der "Bild-Zeitung" (Mittwochausgabe) kündigte Grünen-Chefin Simone Peter an, ihre Partei würde beispielsweise unter einem Ministerpräsidenten der Linkspartei in eine rot-rot-grüne Koalition in Thüringen ziehen. Auf die Frage, ob die Grünen in Thüringen einen Linkspartei-Ministerpräsidenten mittragen würden, sagte Peter: "Ja, wenn es zu einem rot-rot-grünen Bündnis unter Mehrheit der Linkspartei käme." Die endgültige Entscheidung liege aber bei dem Landesverband selbst.

Auf Bundesebene sei die Linkspartei hingegen noch nicht regierungsfähig, betonte Peter: "Die Linke muss im Bund an ihrer Regierungsfähigkeit arbeiten, gerade bei so wichtigen Themen wie Europa und Eurokrise." Im Bund würden die Grünen in Zukunft nicht mehr auf Rot-Grün pur setzen. "Nur auf Rot-Grün zu setzen, funktioniert so nicht mehr", sagte Peter.
Politik / DEU / Parteien
08.01.2014 · 11:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen