News
 

Grüne wollen Qualitätsoffensive in Kindertagesstätten

Berlin (dts) - Die Grünen wollen zusätzliche Fachkräfte in den Kitas, flexiblere Öffnungszeiten und mehr Bundesmittel für die Sprachförderung von Kleinkindern. "Die festgeschriebene Fachkraft-Kind-Relation soll sich - als Maximalgröße - an 1:4 für unter Dreijährige und 1:10 für über Dreijährige orientieren", heißt es in dem Positionspapier "Gute Kitas für alle Kinder", berichtet die Tageszeitung "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (Samstagausgabe). "Die Hartz-IV-Beschlüsse mit dem Bildungspaket für Kinder bringen nichts, wenn wir die Qualität der Kinderbetreuung jetzt nicht verbessern", sagte Fraktions-Vize Ekin Deligöz und erklärte, dass dies Milliarden kosten würde.

"Um diese große Aufgabe zu meistern, wollen wir das Ehegattensplitting deutlich abschmelzen", so das Positionspapier. Die Qualitätsoffensive in den Kitas sieht unter anderem mehr Personal vor. Bis 2013 fehlen dem Papier zufolge 100.000 Fachkräfte. Zudem streben die Grünen flexiblere Öffnungszeiten in Kitas an. "Wenn wir die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessern wollen, darf sich die Betreuungszeit nicht auf den Zeitraum von 8 - 16 Uhr erschöpfen", erklären die Grünen weiter. Zur Sprachförderung ausländischer Kita-Kinder müssten zudem "die Bundesmittel für die Sprachförderung massiv aufgestockt werden".
DEU / Parteien
14.01.2011 · 17:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen