News
 

Grüne wollen keine Koalition mit der Union

Berlin (dts) - Nach dem zweiten Sondierungsgespräch zwischen Union und Grünen sind die Koalitionsträume für ein solches Bündnis auf Bundesebene vorerst geplatzt. Die Generalsekretäre von CDU und CSU, Gröhe und Dobrindt bestätigten das Sondierungs-Aus in der Nacht auf Mittwoch vor Journalisten. Knackpunkt war nach der Darstellung der Unionsvertreter offensichtlich die Frage von Steuererhöhungen.

Insgesamt seien aus Sicht der Union keine unüberbrückbaren Positionen vorhanden gewesen. Die Grünen seien jedoch zu dem Schluss gekommen, dass eine gemeinsame Regierungsbildung unter diesen Bedingungen keinen Sinn mache. Gröhe betonte, die Gespräche mit den Grünen hätten "über den Tag hinaus" Sinn gehabt und würden zu einem besseren Verständnis führen. Selbst CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt sagte, die Gespräche seien "ernsthafter, als man das erwartet hatte" gewesen. Er sei von den Grünen positiv überrascht.
Politik / DEU / Parteien
16.10.2013 · 00:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen