News
 

Grüne wollen Bundeswehr stärker schrumpfen lassen

Berlin (dts) - Nach der Regierung überarbeiten jetzt auch die Grünen ihre Vorstellungen für die zukünftige Größe der Bundeswehr. Die grünen Verteidigungsexperten wollen, dass die Truppe von derzeit rund 250.000 auf 160.000 Soldaten schrumpft. Im Bundestagswahlkampf 2009 hatten die Grünen noch eine Reduzierung auf 200.000 gefordert.

Diese Zahl dürfte nach dem Vorstoß von Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) jedoch bald sogar von der Union unterboten werden. Ein formeller Beschluss der Grünen-Fraktion ist für den November vorgesehen. Bis dahin wollen die Grünen auch weitere Eckdaten für die Reform der Bundeswehr festlegen. Dazu finden Vorschläge des Haushaltspolitikers Alexander Bonde Zustimmung bei den Verteidigungspolitikern. Bonde verlangt eine Reduzierung der Bundeswehr-Standorte von derzeit rund 400 auf 250 sowie eine Senkung der Zahl der Stellen für Zivilangestellte von knapp 90.000 auf 65.000. Teure Beschaffungen etwa des Eurofighters, des Transportflugzeuges A400M und des Kampfhubschraubers "Tiger" sollten in der Stückzahl reduziert werden. Statt für aufwendige Waffensysteme sollen Soldaten vermehrt für Aufgaben in internationalen Einsätzen ausgebildet werden. Dafür seien mehr Infanteristen, Militärpolizisten und Fernmelder erforderlich.
DEU / Militär / Parteien
02.10.2010 · 11:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen