News
 

Grüne werfen Rösler hilflose Benzinpreispolitik vor

Berlin (dts) - Die Grünen haben Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) Hilflosigkeit in der Benzinpreispolitik vorgeworfen. "Der Minister prescht gerne vor, wenn er als Problemlöser erkannt werden will", sagte Grünen-Politiker Hans Josef Fell in der "Neuen Westfälischen" (Donnerstagausgabe) zu den Plänen Röslers, mit einem Gesetz Preistreiberei beim Benzin entgegenwirken zu wollen. Der Vorschlag aus dem Wirtschaftsministerium "kappt vielleicht eine winzige Spitze des Preises, ist aber keine Lösung des Problems", so Fell.

Die Lösung aus Fells Sicht ist, "dass wir uns vom Öl unabhängig machen". Dies könne nur durch einen konsequenten Ausbau regenerativer Energien geschehen. Insofern seien Röslers jüngste Attacken gegen die Photovoltaik "völlig widersinnig". Es werde künftig aufgrund der Abhängigkeit vom Öl häufiger ein "Stop and Go" in der Weltwirtschaft geben, sagt Fell voraus. Wer, wie Rösler, "seine Politik auf Ignoranz von Problemen aufbaut, wird keine Lösungen finden." Fell rechnet über den jetzt beginnenden Winter mit anhaltend hohen Ölpreisen, die viele Verbraucher bei ihren Heizkosten zu spüren bekommen werden.
DEU / Parteien / Energie / Autoindustrie / Straßenverkehr
23.11.2011 · 16:55 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen