News
 

Grüne weiter im Höhenflug, Regierung ohne Mehrheit

Fahne der GrünenGroßansicht

Berlin (dpa) - Die Grünen haben ihre Rekord-Umfragewerte gefestigt. Die Koalition von Union und FDP hingegen hat in der Bevölkerung weiterhin keine Mehrheit mehr. Dies zeigen die heute veröffentlichten neuen Umfragen ARD-Deutschland-Trend und ZDF-Politbarometer.

Trotz leichter Verluste der SPD würde es demnach bei einer Neuwahl klar für eine rot-grüne Mehrheit im Bundestag reichen. Im neuen ARD-Deutschland-Trend erreichen die Grünen mit 23 Prozent (plus einen Punkt) ihren bisher höchsten dort gemessenen Wert. Die Grünen sind danach der SPD dicht auf den Fersen, die einen Punkt auf 26 Prozent verliert. Im ZDF-Politbarometer können die Grünen ihren dortigen Rekordwert von 20 Prozent halten, die SPD verliert dort ebenfalls einen Punkt und kommt jetzt auf 28 Prozent.

Unmittelbar vor dem CDU-Parteitag verbessert die Union ihren Wert im ZDF-Politbarometer auf 33 Prozent (plus eins). Im ARD-Deutschland-Trend verliert sie dagegen einen Punkt und kommt dort nur noch auf 31 Prozent. Die FDP rangiert bei beiden Umfragen weiter an der Fünf-Prozent-Grenze.

Damit liegt Rot-Grün mit 48 zu 38 Prozent (ZDF) beziehungsweise 49 zu 36 Prozent (ARD) auch weiterhin klar vor dem schwarz-gelben Regierungslager. Die Linke sieht das Politbarometer bei 9 Prozent. Beim Deutschland-Trend kann sie sich um einen Punkt auf zehn Prozent steigern.

Mit Blick auf den CDU-Parteitag fragte das ZDF-Politbarometer auch nach der Einschätzung des Führungsstils von Parteichefin Angela Merkel und nach der weiteren programmatischen Ausrichtung der Union. 59 Prozent glauben, dass Merkel die CDU gut führt, während 32 Prozent das nicht so sehen (weiß nicht: neun Prozent). Unter den Anhängern der Union sind es sogar 83 Prozent, die Merkel ein gutes «Führungs-Zeugnis» ausstellen (nicht gut: 13 Prozent; weiß nicht: vier Prozent).

Viel kritischer fallen jedoch die Meinungen zum Kurs der CDU aus: Hier wollen 66 Prozent, dass sich die CDU zukünftig für mehr soziale Sicherheit einsetzt und nur 16 Prozent für mehr Markt (keine Änderung: 11 Prozent, weiß nicht: 7 Prozent). Bei den Anhängern der CDU/CSU sprechen sich mit 49 Prozent die meisten für mehr soziale Sicherheit aus, aber nur 34 Prozent für einen konservativeren Kurs.

Kritisiert wird auch die soziale Ausrichtung der Sparpolitik der Bundesregierung. So halten 56 Prozent aller Befragten den Vorwurf der Gewerkschaften für richtig, dass die Bundesregierung eine unsoziale Sparpolitik betreibe. Lediglich 34 Prozent halten diesen Vorwurf für falsch (weiß nicht: 10 Prozent).

Die Liste der zehn wichtigsten Politiker im ZDF-Politbarometer wird weiterhin von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) angeführt. Er kann seinen Sympathiewert auf der Skala von +5 bis -5 auf 2,5 steigern (Vormonat 2,1). Auf Platz zwei bleibt Frank-Walter Steinmeier (SPD) mit 1,4 (Vormonat: 1,1) vor Ursula von der Leyen (CDU) mit 1,2 (Vormonat: 1,0). Deutlich zurückgefallen ist Wolfgang Schäuble (CDU) mit nur noch 0,4 (Vormonat: 1,0).

Parteien / Umfragen
12.11.2010 · 15:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen