News
 

Grüne in NRW: Senioren sollen ab dem 80. Lebensjahr Fahrtauglichkeit nachweisen

Berlin (dts) - Die Grünen in NRW verlangen nach dem schweren Unfall, den eine Seniorin in Wuppertal verursacht hat, Konsequenzen. "Der Bundesgesetzgeber sollte eine verbindliche Überprüfung der Fahrtüchtigkeit nach dem 80. Lebensjahr anordnen", sagte Arndt Klocke, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen im Düsseldorfer Landtag, der "Rheinischen Post". Der Gesundheitscheck sollte unabhängig von früheren Auffälligkeiten turnusmäßig erfolgen.

"In unserer älter werdenden Gesellschaft müssen wir gleichzeitig dafür sorgen, dass die Mobilität von Senioren, die zwingend auf das Auto angewiesen sind, nicht unnötig eingeschränkt wird", sagte der Grünen-Politiker. "Möglicherweise kann man Senioren in Ausnahmefällen zum Beispiel Fahrten zum nächsten Supermarkt oder zu Verwandten in Nähe erlauben", so Klocke.
Politik / DEU / Straßenverkehr
05.09.2012 · 06:55 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen