News
 

Grüne begrüßen Reform des Sorgerechts

Berlin (dts) - Die Grünen haben den am Mittwoch vom Bundeskabinett beschlossenen Gesetzentwurf zu einer Reform des Sorgerechts begrüßt. "Es gibt keinen Grund, verheiratete und unverheiratete Eltern beim Sorgerecht per se unterschiedlich zu behandeln", sagte die familienpolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Katja Dörner, der Tageszeitung "Die Welt" (Donnerstagausgabe). Sie lobte, mit der Neuregelung, die die Rechte lediger Väter stärkt, werde ein "niedrigschwelliges Verfahren zum gemeinsamen Sorgerecht" etabliert.

Dörner betonte aber zugleich, die Bundesregierung setze nur um, was ihre Partei schon im Herbst 2010 vorgeschlagen habe. Die SPD kritisierte den Gesetzentwurf hingegen scharf. "Mein größter Kritikpunkt ist, dass in beschleunigten Verfahren Gerichte alleine über das Sorgerecht entscheiden könnten, wenn die Mutter keinen Widerspruch einlegt", sagte Burkhard Lischka, rechtspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Eltern und Jugendämter müssten dann nicht mehr in die Entscheidung einbezogen werden. "Das führt den Gedanken, dass die Eltern beim Sorgerecht immer ein Mitspracherecht haben müssten, natürlich ab absurdum."
DEU / Parteien / Familien
05.07.2012 · 07:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen