News
 

Gründer der "Colonia Dignidad" im Alter von 88 Jahren gestorben

Santiago de Chile (dts) - Der Gründer der berüchtigten Siedlung "Colonia Dignidad", Paul Schäfer, ist heute im Alter von 88 Jahren gestorben. Informationen chilenischer Justizbehörden zufolge, sei er im Gefängniskrankenhaus in Santiago de Chile seinen Herzproblemen erlegen. In den 60er Jahren floh Schäfer aus Deutschland, nachdem Fälle von Kindesmissbrauchs auftauchten, nach Chile und gründete dort mit rund 300 Gefolgsleuten die sektenähnliche "Colonia Dignidad". Unter anderem verschaffte er ehemaligen Nationalsozialisten innerhalb der Kolonie einen Unterschlupf. Während der Pinochet-Diktatur diente die Kolonie als Folterzentrum für das Militär. Nach jahrelanger Flucht vor den Behörden wurde Schäfer 2005 in Argentinien gefasst und nach Chile verbracht. 2006 wurde er wegen Kindesmissbrauchs in 25 Fällen zu 20 Jahren Haft verurteilt.
Chile / Todesfall / Justiz / Sexualstraftaten
24.04.2010 · 18:35 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.09.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen