News
 

Großbritannien: Offenbar Anschlag auf Papst verhindert

London (dts) - In der britischen Hauptstadt London ist ein möglicher Anschlag auf Papst Benedikt XVI. verhindert worden. Die britische Polizei hatte am Freitag sechs Verdächtige festgenommen, denen die Planung eines Anschlags auf den Papst vorgeworfen wird. Allerdings fanden sich bei Durchsuchungen keine Waffen oder Sprengstoff.

Nach der Festnahme seien die Sicherheitsmaßnahmen für den Papst-Besuch überprüft worden, teilte die Polizei mit. Überdies hätte nach Angaben des Vatikan zu keiner Zeit eine Gefahr für das Leben des Pontifex bestanden. Die Sicherheitsvorkehrungen sind bei der Großbritannien-Reise des 83-jährigen Oberhaupts der katholischen Kirche deutlich größer als bei vorangegangenen Auslandsreisen des Papstes. Benedikt XVI. war am Donnerstag zu einem viertägigen Besuch in Großbritannien eingetroffen. Es ist der erste Staatsbesuch eines Papstes auf der Insel, seit König Heinrich VIII. im Jahr 1534 mit Rom gebrochen und die anglikanische Kirche gegründet hatte. Vor allem in der britischen Bevölkerung ist die Reise des Papstes umstritten. So werden beispielsweise die hohen Kosten des Besuchs von mehr als 15 Millionen Euro, die Missbrauchs-Skandale in der katholischen Kirche und die Haltung zu Homosexuellen kritisiert.
Großbritannien / Religion / Terrorismus
18.09.2010 · 10:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen