News
 

Großbritannien: Neue Gesetzesänderung könnte YouTube verbieten

London (dts) - In Großbritannien ist eine Gesetzesänderung verabschiedet worden, die Online-Videoplattformen wie YouTube oder Vimeo verbieten könnte. Grundlage dafür ist Medienberichten zufolge das Gesetz zur Regulierung des Internets, die sogenannte "Digital Economy Bill". Demnach könnten Richter des britischen Hohen Gerichtshofs in Zukunft Internetseiten sperren, die einen "wesentlichen Anteil" an Material aufweisen, welches Urheberrechtsbestimmungen verletze. Wie hoch genau der Anteil für eine solche Entscheidung sein müsse, ist bislang nicht bekannt. YouTube war in der Vergangenheit vor allem von Medienkonzernen und Plattenlabels wiederholt kritisiert worden. Einige der Videos zeigen urheberrechtlich geschütztes Material und verletzen so die entsprechenden Bestimmungen.
Großbritannien / Internet / Justiz
05.03.2010 · 16:46 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen