News
 

Großbritannien nach Amoklauf unter Schock

London (dts) - Nach dem Amoklauf in der Grafschaft Cumbria mit zwölf Toten steht Großbritannien unter Schock. Premierminister David Cameron sprach den Angehörigen der Opfer sein Beileid aus und versprach den betroffenen Gemeinden "alle erdenkliche Hilfe". Auch die Queen zeigte sich geschockt von der Bluttat. Der Taxifahrer Derrick B. hatte gestern in mehreren Orten am Rande des Lake District insgesamt zwölf Menschen aus seinem Auto heraus erschossen. Der Täter nutzte dabei eine Schrotflinte und ein Jagdgewehr. Elf weitere Personen wurden verletzt, drei davon schwer. Knapp dreieinhalb Stunden nach Beginn des Amoklaufs in der Hafenstadt Whitehaven wurde die Leiche von Derrick B. in einem Wald in der Nähe der Ortschaft Boot gefunden. Unter den Opfer des Amokläufers befindet sich nach Angaben der Polizei von Cumbria auch der Anwalt des Amokschützen. Britische Medienberichte, wonach es vor der Gewalttat zu einem Streit um das Familienerbe gekommen sei, wollte die Polizei bislang nicht bestätigen.
Großbritannien / Gewalt
03.06.2010 · 09:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen