News
 

Großbritannien: Gordon Brown verliert letztes TV-Duell

London (dts) - Der britische Premierminister Gordon Brown hat das dritte und letzte TV-Duell mit seinen Konkurrenten, dem Spitzenkandidat der Konservativen David Cameron und dem liberalen Kandidaten Nick Clegg, verloren. In Blitzumfragen nach dem TV-Duell, das von der BBC übertragen wurde, kam Cameron auf 37 Prozent der Stimmen. Clegg folgt auf Platz zwei mit 32 Prozent, Regierungschef Brown landete mit 25,6 Prozent erneut nur auf dem dritten Platz. Beobachter hatten zuvor erwartet, dass sich Brown in der letzten Debatte mit den zentralen Themen Finanzen und die Wirtschaft besonders profilieren könnte. In den Umfragen könnte Brown auch der Fauxpas mit der Labour-Wählerin Gillian Duffy geschadet haben. Der Premierminister hatte die Frau nach einer Wahlkampfveranstaltung als "bigott" bezeichnet. Brown hatte dabei offensichtlich nicht bemerkt, dass sein Mikrofon noch eingeschaltet war. Die Parlamentswahlen im britischen Unterhaus finden am 6. Mai statt. In den letzten Umfragen liegen die konservativen Tories bei 34 Prozent, Labour und die Liberalen kommen auf 29 beziehungsweise 28 Prozent.
Großbritannien / Wahlen / Parteien
30.04.2010 · 13:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen