News
 

Großbritannien: Facebook sperrt Profile von Gefängnisinsassen

London (dts) - Das Internetportal Facebook hat in Großbritannien die Profile von 30 Gefängnisinsassen sperren lassen, nachdem diese ihre früheren Opfer über das Netzwerk verspottet hatten. Britischen Medienberichten zufolge hatten sich die Opfer an das Justizministerium gewandt, welches wiederum Facebook kontaktierte. Innerhalb von 48 Stunden hatte das Onlinenetzwerk die Profile dann gelöscht. Bei den Belästigten handelt es sich unter anderem um die Hinterbliebenen eines ermordeten Teenagers sowie eines getöteten 10-Jährigen. Einer der Täter hatte geschrieben, er könne es nicht erwarten, die Angst in den Augen der Menschen zu sehen, wenn er freigelassen werde. Die Häftlinge hatten offenbar über ins Gefängnis geschmuggelte Mobiltelefone Zugang zum Internet und damit zu Facebook.
Großbritannien / Internet / Telekommunikation / Kriminalität
11.02.2010 · 08:02 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen