News
 

Großbritannien: Facebook führt angeblich zu Anstieg von Syphilis

London (dts) - Das soziale Netzwerk Facebook soll in Großbritannien angeblich zu einem Anstieg der Geschlechtskrankheit Syphilis geführt haben. Dem Leiter des Gesundheitswesens in Teesside, Peter Kelly, zufolge sei ein Zusammenhang zwischen der Nutzung des sozialen Netzwerks und der Verbreitung der Krankheit festgestellt worden. So sei die Zahl der Erkrankungen in den britischen Orten Sunderland, Durham und Teesside um das Vierfache angestiegen. Gleichzeitig würden die Gemeinden den höchsten Anstieg der Facebook-Nutzerzahlen in Großbritannien aufweisen. Demnach komme es über das Netzwerk zu mehr losen Treffen, die häufig mit Sex enden würden. Betroffen seien dabei vor allem junge Frauen, so Kelly.
Großbritannien / Internet / Telekommunikation / Kurioses / Gesundheit
24.03.2010 · 10:06 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen