News
 

Großbritannien: Erste Verurteilungen von Randalierern

London (dts) - Die Gerichte in Großbritannien haben in der Nacht zum Donnerstag erste Randalierer in Schnellverfahren verurteilt. Nach Polizeiangaben sind landesweit rund 1.000 Personen festgenommen. Allein in der britischen Hauptstadt waren es 820, von denen rund 280 Personen angeklagt wurden.

Zwei Männer, die an Ausschreitungen in Manchester beteiligt waren, müssen für zehn beziehungsweise 16 Wochen in Haft, wie die Polizei der nordenglischen Stadt mitteilte. Indessen ist es in der vergangenen Nacht weitgehend ruhig geblieben. Der Polizei gelang es offenbar, neue Ausschreitungen in den Städten zu verhindern. Premierminister David Cameron hatte zuvor ein härteres Vorgehen gegen die Randalierer angekündigt und unter anderem mit dem Einsatz von Gummigeschossen und Wasserwerfern gedroht. Am Donnerstagmittag will das Parlament in London zu einer Sondersitzung zusammenkommen, um über die Unruhen zu beraten. Großbritannien war seit Samstagabend von schweren Ausschreitungen erschüttert worden. Auslöser war der Tod eines Familienvaters, der bei einem Polizeieinsatz im Londoner Stadtteil Tottenham erschossen worden war.
Großbritannien / Parteien / Proteste
11.08.2011 · 07:36 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen