News
 

Großbritannien: Cameron verurteilt Gewalt in Syrien

London (dts) - Der britische Premierminister David Cameron hat das scharfe Vorgehen gegen Demonstranten in Syrien verurteilt. "Es ist eine völlig skandalöse und inakzeptable Situation zu sehen, wie das Regime so viele seines eigenen Volks tötet", sagte Cameron in einer Sendung des britischen Senders BBC. Auf die Frage, weshalb Großbritannien in Libyen interveniert, jedoch nicht in Syrien, antwortete der Premierminister, es gebe einige Unterschiede zwischen den beiden Ländern.

"In Libyen wurden wir von der Arabischen Liga gebeten, in dieses Land zu gehen, wir wurden von dem libyschen Volk gebeten, wir hatten die Rückendeckung einer UN-Resolution", so Cameron. "Zweifellos müssen wir in Syrien den Druck auf dieses Regime verstärken um weltweit zu zeigen, dass das nicht akzeptabel ist." Man habe diesen Prozess in der EU begonnen, aber er denke, man müsse noch viel weiter gehen und noch mehr tun, betonte der Premierminister. Seit Beginn der Proteste haben die syrischen Sicherheitskräfte hunderte Menschen getötet, die meisten von ihnen in der Stadt Daraa.
Großbritannien / Syrien / Gewalt / Proteste
01.05.2011 · 15:32 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.11.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen