News
 

Großbrand in Israel: Polizei nimmt mutmaßliche Brandstifter fest

Haifa (dts) - In Israel wurden am Freitag zwei Männer festgenommen, die unter dem Verdacht stehen für den verheerenden Großbrand verantwortlich zu sein, bei dem seit Donnerstag mindestens 41 Menschen ums Leben gekommen sind. Die Polizei nimmt an, dass die Männer im Karmel-Gebirge bei Haifa versucht haben, Feuer zu legen. Der Brand ist der größte in der Geschichte Israels.

Das Feuer fing vermutlich an drei Stellen gleichzeitig an zu brennen, teilte die Polizei am Freitag mit. An einer der drei Stellen wurden offenbar verdächtige Gegenstände gefunden. Mehr als 17.000 Personen mussten seit Donnerstagabend ihre Häuser verlassen. Das Feuer hat bereits eine Fläche von rund 30 Quadratkilometer mit mehr als einer Million Bäume im Norden Israels vernichtet. Es sind mehr als 3.000 Feuerwehrleute und Soldaten im Einsatz. Bislang ist es nicht gelungen den Brand unter Kontrolle zu bringen. Angefacht durch starke Winde haben die Flammen inzwischen die Außenbezirke der Großstadt Haifa erreicht.
Israel / Unglücke / Kriminalität
03.12.2010 · 17:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen