News
 

Großaktionär vom Golf soll Air Berlin wieder Auftrieb geben

Berlin (dpa) - Neue Hoffnung für Air Berlin: Die arabische Fluggesellschaft Etihad steigt im großen Stil bei Deutschlands zweitgrößter Fluglinie ein. Mit 29,2 Prozent der Anteile sollen die Araber größter Einzelaktionär werden und in den Aufsichtsrat einziehen. Beide Gesellschaften wollen auch im eigentlichen Geschäft zusammenarbeiten. Die Araber versprechen sich von ihrem Engagement den Einstieg in den europäischen Markt. Air Berlin hofft nach den Verlusten der vergangenen Jahre auf zusätzliche Sparmöglichkeiten.

Luftverkehr
19.12.2011 · 15:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen