News
 

Größte Glocke des Kölner Doms verliert Klöppel

Köln (dpa) - Die größte Glocke des Kölner Doms hat ihren Klöppel verloren. Wie das zum Erzbistum gehörende Domradio berichtete, zerbrach der Klöppel des «Dicken Pitters» beim Läuten zum Hochamt am Dreikönigstag. Der «Dicke Pitter» - offiziell die St. Petersglocke - gilt als größte frei schwingende Glocke der Welt. Er läutet nur zu hohen kirchlichen Festtagen - oder, wenn der Papst stirbt oder ein Krieg endet. Die Bronzeglocke ist 24 Tonnen schwer und hat einen dumpfen, festlich-melancholischen Ton.

Kirchen / Buntes
06.01.2011 · 16:49 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen