News
 

Griechisches Defizit höher als offiziell bekannt

Luxemburg (dpa) - Griechenland steckt noch tiefer in der Klemme als bisher bekannt. Im vergangenen Jahr lag die Neuverschuldung bei 15,4 Prozent der Wirtschaftsleistung, fast 2 Punkte höher als angegeben. Das teilte die Europäische Statistikbehörde Eurostat in Luxemburg mit. Die gesamtstaatliche Verschuldung kletterte auf gut 126 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Bisher war von 115 Prozent die Rede. Die neuen Zahlen von Eurostat kamen für die griechische Presse und die EU-Kommission nicht überraschend.

EU / Finanzen / Griechenland
15.11.2010 · 13:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
22.02.2017(Heute)
21.02.2017(Gestern)
20.02.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen