News
 

Griechischer Präsident will Expertenregierung durchsetzen

Athen (dts) - In Griechenland soll die Gründung einer Expertenregierung die Lösung der schwierigen Koalitionsbedingungen nach der Wahl bringen. Das sagte Sozialistenführer Evangelios Venizelos am Montag nach einem Treffen bei dem griechischen Präsidenten Karolos Papoulias. Der Vorschlag zur Gründung der Expertenregierung, die von möglichst vielen der im Parlament vertretenen Parteien unterstützt werden soll, sei von Papoulias gekommen, so Venizelos.

Die Parteichefs sollen zur Besprechung der Einzelheiten am Dienstag zu einem abschließenden Gespräch mit dem Staatspräsidenten zusammen kommen, hieß es weiter. Bei den Parlamentswahlen in Griechenland am 6. Mai dieses Jahres hatten die amtierenden Regierungsparteien dramatische Verluste erlitten. Bislang sind drei Versuche zur Regierungsbildung gescheitert. Zuletzt hatte der Vorsitzende der Sozialisten, Evangelos Venizelos, das Mandat zur Regierungsbildung am Samstagnachmittag offiziell zurückgegeben. Daraufhin hatte der Staatspräsident die Vorsitzenden aller Parteien zu sich geladen. Sollte die Gründung einer Regierung in Griechenland scheitern, müssen Neuwahlen durchgeführt werden. Als mögliche Termine wurden bereits der 10. oder 17. Juni ins Gespräch gebracht. Bis zum Donnerstag dieser Woche ist noch Zeit, eine Regierung aufzustellen.
Griechenland / Parteien / Wahlen / Weltpolitik
14.05.2012 · 20:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen