News
 

Griechischer Gesundheitsminister sperrt sich gegen Referendum zur Sparpolitik

Athen (dts) - Der griechische Gesundheitsminister Andreas Loverdos gehört nach Medienberichten zu einem Block mehrerer Athener Minister, die sich vom Plan eine Volksabstimmung über die Sparpolitik der Regierung abzuhalten, abwenden. "Die Regierung sollte keinen Diskurs beginnen über Themen, die geschlossen sind und nicht angefasst werden sollten, insbesondere wenn es um die europäische Zukunft des Landes geht," zitiert die Tageszeitung "Die Welt" eine hochrangige Quelle aus dem Gesundheitsministerium. Das griechische Kabinett hatte den Plan des Ministerpräsidenten Giorgos Papandreou für ein Referendum am Dienstag einstimmig gebilligt.

Nun wenden sich offenbar mehrere Kabinettsmitglieder wieder von dem Vorhaben ab, weil sie eine Gefahr für Griechenlands Verbleib in der Euro-Zone sehen. Gegenüber der Zeitung sagte die Minister Loverdos nahestehende Athener Quelle: "Die Euro-Zone und die Europäische Union sind Bestandteile der nationalen Strategie Griechenlands, und nicht ein Teil von Strategien, die nirgendwo hinführen."
Griechenland / Parteien / Wirtschaftskrise
03.11.2011 · 06:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen