News
 

Griechischer Finanzminister Venizelos spricht erstmals von geordneter Umschuldung

Athen (dts) - Der griechische Finanzminister Evangelos Venizelos soll erstmals über die Möglichkeit einer geordneter Umschuldung Griechenlands gesprochen haben. Wie mehrere griechische Medien übereinstimmend berichten, sei von einem Schuldenschnitt von 50 Prozent die Rede gewesen. Venizelos habe demnach am Donnerstag vor Abgeordneten seiner Partei PASOK verschiedene Szenarien der Finanzkrise erläutert.

"Wir sollten aber nicht diejenigen sein, die dies ins Gespräch bringen. Es ist gefährlich", wird Venizelos von den griechischen Medien zitiert. Bei dem zweiten von Venizelos erörterten Szenario würde das neue Hilfspaket für Griechenland umgesetzt werden und das Land weitere 109 Milliarden Euro an Finanzhilfen erhalten. Bei dem dritten Szenario würde es Griechenland nicht gelingen, sich mit Vertretern der EU-Kommission, der Europäischen Zentralbank und des Internationalen Währungsfonds zu einigen. Ein Insolvenz wäre die Folge. Das griechische Finanzministerium wollte die Medienberichte nicht kommentieren. Unterdessen hat die Ratingagentur Moody`s die Kreditwürdigkeit von acht griechischen Banken um zwei weitere Stufen gesenkt.
Griechenland / Finanzindustrie / Wirtschaftskrise
23.09.2011 · 11:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen