News
 

Griechische Übergangsregierung vereidigt

Athen (dts) - In Griechenland ist die Übergangsregierung unter dem höchsten Richter des Verwaltungsgerichtshofes, Panagiotis Pikramenos, vereidigt worden. Sein Kabinett umfasst 16 Minister, das Finanzressort übernimmt der Wirtschaftsexperte Georgios Zannias. Die Übergangsregierung soll die Neuwahlen am 17. Juni vorbereiten, die nötig sind da sich die Parteien nicht auf die Bildung einer stabilen Regierung einigen konnten.

Es wird erwartet, dass das Parlament in den kommenden Tagen wieder aufgelöst wird, um den Weg für Neuwahlen freizumachen. Am Dienstag war in Griechenland auch der letzte Versuch zur Bildung einer Regierung gescheitert. Dem griechischen Staatspräsidenten Karolos Papoulias war es nicht gelungen, die Parteien zur Bildung einer Regierung der nationalen Einheit zu bewegen. Insbesondere der linksradikalen Syriza-Partei kam bei den Verhandlungen eine Schlüsselrolle zu, da sie sich strikt für ein Ende des Sparkurses ausgesprochen hatte und mit diesem Kurs zweitstärkste Kraft im griechischen Parlament geworden war. Jüngsten Umfragen zufolge kommt die Syriza-Partei auf 24 Prozent der Stimmen und hätte damit die Chance, in den anstehenden Neuwahlen stärkste Kraft im Parlament zu werden.
Griechenland / Parteien / Wahlen
17.05.2012 · 11:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.09.2017(Heute)
19.09.2017(Gestern)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen