News
 

Griechenland zwischen Hoffen und Bangen- Euro-Partner machen Druck

Luxemburg (dpa) - Die Euro-Partner lassen Griechenland wegen seiner verfehlten Sparziele auf die dringend benötigten Kredite warten. Aber Athen hat Grund zur Hoffnung. Nach Angaben von EU-Diplomaten wäre es verfrüht, Griechenland jetzt von den internationalen Hilfsgeldern abzuschneiden. So hieß es beim Treffen der Euro-Finanzminister in Luxemburg. Griechenland wäre ohne die nächste Kredittranche von acht Milliarden Euro spätestens Ende Oktober pleite. Diese Entscheidung behalten sich die Minister aber vor und wollen erst den Bericht einer Expertengruppe abwarten.

EU / Finanzminister / Eurogruppe
03.10.2011 · 20:40 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen