News
 

Griechenland will Namen von 15.000 Steuerhinterziehern veröffentlichen

Athen (dts) - Der griechische Finanzminister Evangelos Venizelos will die Namen von 15.000 Steuerhinterziehern veröffentlichen. Das kündigte der Politiker am Freitag in Athen an. Die Griechen würden demnach ihrem Staat insgesamt 37 Milliarden Euro schulden.

Mit 32 Milliarden Euro entfalle der größte Teil davon auf Firmen. Reiche Griechen hätten laut dem Finanzminister zudem allein im Jahr 2009 rund 5,5 Milliarden Euro ins Ausland geschafft. "Steuerhinterziehung ist ein nationales Verbrechen, eine nationale Plage", erklärte Venizelos. Zugleich kritisierte der Finanzminister die anhaltenden Streiks in Griechenland. Diese hätten in den vergangenen Wochen ein Bild der Gesetzlosigkeit ergeben, so Venizelos. Der Finanzminister will die Namen der Steuersünder bereits in der kommenden Woche veröffentlichen.
Griechenland / Finanzindustrie / Wirtschaftskrise
14.10.2011 · 18:26 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen