News
 

Griechenland startet Frührentenprogramm

Athen (dpa) - Im Kampf gegen überbordende Schulden hat Griechenland ein riesiges Frührentprogramm für Staatsbedienstete gestartet. Zunächst sollen rund 16 000 Beschäftigte in die vorgezogene Rente gehen, bis zum Jahresende außerdem mehrere tausend in eine sogenannte Arbeitsreserve. Das bedeutet, dass sie für ein Jahr 60 Prozent ihres bisherigen Lohnes erhalten; danach werden sie entlassen. Die Gewerkschaft der Staatsbediensteten rechnet mit weiteren Entlassungen und nennt das eine barbarische Aktion.

EU / Finanzen / Griechenland
28.11.2011 · 14:05 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen