News
 

Griechenland-Krise: CDU-Politiker für Milliarden-Rückstellungen im Haushalt

Berlin (dts) - Angesichts des drohenden Schuldenschnitts für Griechenland haben CDU-Politiker die Bundesregierung aufgefordert, erstmals Milliarden-Rückstellungen im Bundeshaushalt zu bilden. Nach einem Bericht der "Bild-Zeitung" (Mittwochausgabe) verlangen mehrere CDU-Bundestagsabgeordnete um den Haushaltspolitiker Norbert Brackmann, bis 2012 insgesamt zehn Milliarden Euro als Finanzpolster zurückzustellen. Das Geld soll in einen Stabilitätssicherungsfonds fließen, aus dem bei einem Schuldenschnitt Griechenlands Löcher im Bundeshaushalt gestopft werden sollen.

"Wir müssen rechtzeitig vorsorgen, um nicht in eine verfassungswidrige Haushaltssituation zu kommen", zitiert die Zeitung Brackmann. Auch die Unions-Fraktionsspitze begrüßt offenbar die Pläne der Haushälter. Nach Angaben der Zeitung hat die Fraktionsführung bereits Bereitschaft signalisiert, Vorsorgemaßnahmen im Bundeshaushalt für den Fall eines Schuldenschnitts in Griechenland mitzutragen.
DEU / Griechenland / Wirtschaftskrise / Weltpolitik
05.10.2011 · 00:22 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen