News
 

Griechenland kann mit neuen EU-Milliarden rechnen

Griechenlands Premierminister Georgios Papandreou bei seiner Ankunft in Brüssel zum EU-Gipfel.

Brüssel (dpa) - Angesichts der bedrohlichen Schuldenkrise in Griechenland steht die EU zusammen. Neue Milliardenhilfen sollen fließen. Auch der Internationale Währungsfonds zieht mit. Nun soll Athen liefern: Das Parlament muss dem neuen Sparprogramm zustimmen.

Regierung / EU / Finanzen / Griechenland
24.06.2011 · 18:22 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen