News
 

Griechenland in Bedrängnis

Berlin (dpa) - Die Hiobsbotschaften für das schuldengeplagte Griechenland nehmen kein Ende. Die Ratingagentur Standard & Poor's stufte die Kreditwürdigkeit des Landes gleich um weitere zwei Noten herab. Weil Erfolge Athens bei der Schuldenbekämpfung ausblieben, rechnen die Experten mit weiteren Zugeständnissen der Eurozone, die auch private Gläubiger treffen könnten. Möglich ist auch, dass das 110-Milliarden-Euro-Hilfspaket für die Hellenen aufgestockt wird, wobei in Medien ein Betrag von 30 Milliarden Euro genannt wird.

EU / Finanzen / Griechenland
09.05.2011 · 17:32 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen