News
 

Griechen werden in der Schweiz nur gegen Vorauszahlung operiert

Bern (dts) - Griechische Staatsbürger, die sich in der Schweiz einer Operation unterziehen wollen, müssen ab sofort eine Vorauszahlung leisten. Wie die Zeitung "SonntagsBlick" meldet, sei die Maßnahme wegen der schlechten Zahlungsmoral der griechischen Krankenkassen eingeführt geworden. Ein Sprecher des Schweizer Bundesamts für Sozialversicherungen (BSV) bestätigte den Bericht.

Notfälle seien aber nicht betroffen. Die Vorauszahlung muss entweder vom Patienten selbst oder von der Krankenhaus geleistet werden. Sobald die griechischen Kassen die Rechnungen wieder bezahlten, werde die Maßnahme womöglich zurückgenommen, erklärte der Sprecher des BSV.
Schweiz / Gesundheit / Kurioses
25.06.2012 · 09:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen