News
 

Griechen-Krise: Bundesbankpräsident für strengere EU-Regeln

Berlin (dpa) - Angesichts der Krise in Griechenland hat Bundesbankpräsident Axel Weber eine deutliche Verschärfung der finanzpolitischen Regeln in der EU verlangt. Der deutsche Steuerzahler profitiere von einem stabilen Euro, und den gelte es zu bewahren, sagte Weber der «Bild»-Zeitung. Dazu diene auch die an harte Auflagen geknüpfte vorübergehende Unterstützung Griechenlands. Es wurde inzwischen bekannt, dass Griechenland deutlich mehr Geld braucht als bislang angenommen. Der genaue Umfang auch der deutschen Finanzhilfe ist aber noch unklar.
Finanzen / EU / Griechenland / Deutschland
29.04.2010 · 02:46 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen