News
 

Greenpeace misst mehr Strahlung

Tokio (dpa) - Immer mehr radioaktive Strahlung wird um das havarierte Atomkraftwerk Fukushima gemessen. Greenpeace forderte die Ausweitung der Sicherheitszone. Experten der Organisation stellten eine erhöhte Radioaktivität nördlich von Fukushima fest. Im Meerwasser vor dem Unglücksreaktor wurde eine sehr hohe Konzentration von radioaktivem Jod entdeckt. Die Arbeiter in der Atomruine sind am Ende ihrer Kräfte. Die Einsatzkräfte versuchen unter unerträglichen Bedingungen, das AKW zu kühlen. Laut Experten kann es Monate dauern, bis eine Kernschmelze endgültig abgewendet ist.

Erdbeben / Atom / Japan
30.03.2011 · 07:05 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.09.2017(Heute)
25.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen