News
 

Greenpeace-Lichtprojektionen gegen Atomkraft

Greenpeace-Aktivisten projizieren in Niederaichbach (Niederbayern) den Satz Großansicht

Hamburg (dpa) - Mit Lichtprojektionen an allen neun noch laufenden Atomreaktoren in Deutschland haben Greenpeace-Mitglieder am Montagmorgen gegen die Atompolitik der Bundesregierung demonstriert. Sie projizierten die Namen sowie das jeweilige Abschaltdatum des Atomkraftwerkes an Reaktoren und Kühltürme.

«Merkels Ausstieg bis 2022 ist ein Ausstieg im Schneckentempo», sagte Tobias Münchmeyer, Energie-Experte bei Greenpeace, am Montagmorgen. «Jeder Tag Atomkraft ist einer zu viel.» Die Organisation forderte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf, schon bis 2015 aus der Atomkraft auszusteigen.

Atom / Energie
06.06.2011 · 10:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen