News
 

Greenpeace-Aktivisten blockieren Atomkraftwerk Krümmel

Hamburg (dts) - Aktivisten der Umweltorganisation Greenpeace blockieren seit heute morgen den Atomreaktor Krümmel. Derzeit protestieren zehn Menschen vor dem Einfahrtstor des Atomkraftwerkes, welches sie mit Eisenketten und einem Schild mit der Aufschrift "Geschlossen wegen Unzuverlässigkeit" versehen haben. Wie der Atomexperte der Organisation, Mathias Edler, mitteilte, sei der Betreiber Vattenfall "unfähig, für einen zuverlässigen Betrieb des AKW zu sorgen". Greenpeace fordert dem Energiekonzern umgehend die Lizenz zum AKW-Betrieb entziehen. Der Reaktor Krümmel befindet sich seit dem 19. Juni wieder am Netz, nachdem er im Jahr 2007 mit einem Kurzschluss aufgefallen war. Wenige Tage nach der Inbetriebnahme traten erneut Ausfälle auf, bis es letzten Samstag zu einem erneuten Kurzschluss kam. Vattenfall hatte den Unfall entgegen der bestehenden Vorschriften nicht selbst gemeldet. Die Atomaufsicht erfuhr erst durch die Landesinnenbehörde vom jüngsten Störfall.
DEU / SWH / Atomkraftwerk / Greenpeace
06.07.2009 · 11:46 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen