News
 

Graz: Schülerinnen zünden Kopftuch von Klassenkameradin an

Graz (dts) - Nachdem sie das Kopftuch einer muslimischen Klassenkameradin angezündet hatten, sind am Mittwoch zwei Schülerinnen einer Grazer Fachschule von der Schule verwiesen worden. Der Vorfall ereignete sich österreichischen Medienberichten zufolge bereits in der letzten Woche. Die beiden 15-jährigen Mädchen hatten ihre gleichaltrige Mitschülerin bei einem Schulausflug zunächst bedrängt und dann ihr Kopftuch angezündet. Die Direktorin hatte den Eltern des Mädchens zu einer Anzeige geraten und die beiden Täterinnen zu einer Entschuldigung aufgefordert. Weil diese sich weigerten, sei der Schulverweis erfolgt. Trotz der "symbolischen Dimension", könne laut Aussage eines Sprechers der Schulbetreiber ein religiöses Motiv ausgeschlossen werden. Die Direktorin sprach von "persönlichen Differenzen" als Hintergrund der Tat.
Österreich / Rassismus
01.10.2009 · 01:00 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen