News
 

Grass-Denkmal in Göttingen beschmiert

Der Sockel des von Grass gestifteten Denkmal in Göttingen wurde mit Graffiti beschmiert. Foto: Stefan Rampfel

Göttingen (dpa) - In Göttingen haben Unbekannte ein vom Literaturnobelpreisträger Günter Grass gestiftetes Denkmal mit Graffiti beschmiert. Auf dem Sockel einer Plastik, die auf dem Universitätscampus an die «Göttinger Sieben» erinnern soll, schmierten Unbekannte «SS! Günni Halts Maul».

Die Polizei ermittele wegen Sachbeschädigung, sagte eine Sprecherin am Samstag. Wahrscheinlich steht die Schmiererei im Zusammenhang mit den Diskussionen um das umstrittene Israel-Gedicht des Schriftstellers.

Die Stahlskulptur erinnert an sieben Göttinger Professoren, die 1837 gegen die Aussetzung der Ständeversammlung durch König Ernst August von Hannover protestiert hatten und daraufhin entlassen wurden. Grass und sein Verleger Gerd Steidl hatten die Plastik vor rund einem Jahr der Stadt und der Universität gestiftet.

Literatur / Kriminalität / Israel
07.04.2012 · 16:45 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
12.12.2017(Heute)
11.12.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen