News
 

Granatenattacke und Schusswechsel in Lüttich

Lüttich (dts) - In der belgischen Stadt Lüttich haben unbekannte Täter am Dienstag an einer Bushaltestelle mehrere Granaten geworfen und sich einen Schusswechsel mit der Polizei geliefert. Das berichtet die belgische Nachrichtenagentur Belga. Derzeit ist die Rede von mindestens einem Toten, bei dem es sich um einen der Attentäter handeln soll.

Unbestätigte Berichte sprechen von einem zweiten Toten. Die Zahl Verletzten schwankt derzeit zwischen zehn und 25. Lokalen Medienberichten zufolge sollen mehrere Männer an der Tat auf dem Place Saint-Lambert in der Innenstadt von Lüttich beteiligt gewesen sein. Auf der anschließenden Flucht soll es zu einem Schusswechsel mit der Polizei gekommen sein. Die Hintergründe des Attentats sind noch unklar.
Belgien / Gewalt / Terrorismus / Livemeldung
13.12.2011 · 14:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen