News
 

Grabschändung in USA

Washington (dpa) - Die US-Behörden sind im Bundesstaat Illinois einem großen Fall von Grabschändung auf die Spur gekommen. Über Jahre sollen Friedhofsbedienstete Tote ausgegraben und ihre Grabstellen weiterverkauft haben, meldete die Zeitung «Chicago Tribune». Die Leichen hätten sie auf einem abgelegenen Teil des historischen Burr- Oak-Friedhofs rund 30 Kilometer südlich von Chicago deponiert. Die Behörden entdeckten dort einen Berg menschlicher Knochen von mehr als 100 Menschen. Fünf Friedhofsmitarbeiter wurden festgenommen.
Kriminalität / USA
09.07.2009 · 16:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
14.12.2017(Heute)
13.12.2017(Gestern)
12.12.2017(Di)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen