News
 

Gouverneur von Texas will Obama herausfordern

Rick Perry im August 2001 neben dem damaligen US-Präsidenten  George W. Bush.Großansicht

Washington (dpa) - Nach George W. Bush will wieder ein konservativer texanischer Gouverneur ins Weiße Haus einziehen. Wie US-Medien am Donnerstag berichteten, steigt Rick Perry, der den US-Bundesstaat seit fast 11 Jahren lenkt, in das Rennen um die republikanische Präsidentschaftskandidatur ein.

Das werde er am Samstag in einer Rede in South Carolina offiziell mitteilen. Der Texaner übernahm das Gouverneursamt im Dezember 2000 von Bush, der einen Monat später ins Weiße Haus einzog. Seitdem ist Perry, der früher einmal Demokrat war, ununterbrochen im selben Amt.

Experten erwarten, dass der 61-jährige Evangelikaner das Feld der bisherigen Bewerber «aufmischt». So landete er in einer jüngsten Umfrage des Senders CNN auf Platz zwei, gleich hinter dem Exgouverneur von Massachusetts, Mitt Romney - und das, obwohl seine Bewerbung noch nicht einmal offiziell ist. Zur bisherigen Bewerber-Spitzengruppe zählt auch die von der radikalkonservativen Tea-Party-Bewegung gestützte Kongressabgeordnete Michele Bachmann.

Wahlen / USA
12.08.2011 · 09:52 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen