News
 

Gouverneur: Ermordeter Deutscher brauchte Visumverlängerung

Kabul (dpa) - In Afghanistan laufen die Ermittlungen nach dem Tod eines Deutschen und seines afghanischen Begleiters. Die beiden waren gestern erschossen in der Provinz Ghor entdeckt worden. Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatten Kriminelle den Geländewagen der beiden angegriffen. Wie der Gouverneur der Provinz sagt, war das Visum des Deutschen abgelaufen. Man habe ihm geraten, für eine Verlängerung des Visums nach Kabul zu fliegen. Offensichtlich hatte er sich aber entschlossen, den Landweg zu nehmen.

Konflikte / Afghanistan / Deutschland
25.09.2011 · 12:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen